Sie sind hier

Medienspiegel

Welche Corona-Maßnahmen nun gelockert werden

Berlin/Region  Bund und Länder haben erste zaghafte Lockerungen beschlossen. Kleinere Geschäfte sind ab Montag wieder offen, es gibt aber keine Großveranstaltungen bis 31. August, weshalb das Heilbronner Weindorf fraglich ist. Echte Normalität ist also noch weit entfernt.

Quelle: 
Heilbronner Stimme
vom: 
16.04.20
Thema: 
Corona

Es reicht nicht mehr, was Angela Merkel den Deutschen erzählt

Angela Merkel und ihrem Corona-Kabinett gelang es durch kluges Krisen-Management, die Covid-19-Expansion einzudämmen. Doch jetzt braucht es neuen Mut für eine neue Phase.

Quelle: 
FOCUS
vom: 
16.04.20
Thema: 
Corona

Diese Stoffe eignen sich für selbstgenähte Masken

Wer sich eine Atemmaske näht, greift meistens zu Stoffresten, Geschirrtüchern oder alten T-Shirts. Ein praxisnaher Labortest des Mainzer Max-Planck-Instituts für Chemie zeigt: die meisten Stoffe bieten einen guten Schutz vor großen Tröpfchen.

Quelle: 
Stuttgarter Nachrichten
vom: 
15.04.20
Thema: 
Corona

Kleine Geschäfte öffnen wieder - Schulen erstmal nicht

Berlin Kanzlerin Merkel spricht von einem „zerbrechlichen Zwischenerfolg“ im Kampf gegen die Corona-Pandemie - in Mini-Schritten soll das öffentliche Leben wieder hochfahren. Die Botschaft: Wir müssen uns an ein Leben mit dem Virus gewöhnen.

Quelle: 
Bonner Generalanzeiger
vom: 
15.04.20
Thema: 
Corona

Merkel: Weiterhin keine öffentlichen Gottesdienste

Öffentliche Gottesdienste und religiöse Veranstaltungen soll es angesichts der Corona-Pandemie auch vorerst in Deutschland nicht geben. Das erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch in Berlin. Zugleich wies Merkel auf den am Freitag stattfindenden Austausch zwischen Religionsvertretern und der Bundesregierung hin. Demnach soll dort ein „möglichst einvernehmlicher Weg“ vorbesprochen werden.

Quelle: 
Sonstige
vom: 
15.04.20
Thema: 
Corona

Corona-Maskenpflicht: Regierung gibt nur „dringende“ Empfehlung - eine Stadt verhängt trotzdem Pflicht

Bund und Länder haben sich wohl gegen die Einführung einer Maskenpflicht in der Öffentlichkeit entschieden. Dennoch wird der Bevölkerung dringend empfohlen eine Maske zu tragen.

Quelle: 
Frankfurter Rundschau
vom: 
15.04.20
Thema: 
Corona

Zwei mal Homeoffice, vier mal Home-Schooling: Mutter über Corona-Alltag

Alltag in Zeiten von Corona: Die Eltern arbeiten von zuhause aus, die vier Kinder bekommen wöchentlich stapelweise Arbeitsblätter und Schulaufgaben - wie geht das? Besser als gedacht, sagt FOCUS Online-Autorin Elisabeth Hussendörfer. Ein Erfahrungsbericht.

Quelle: 
FOCUS
vom: 
14.04.20
Themenbereich: 
Bildung
Thema: 
Corona

Der Lockdown ist nahezu wirkungslos – eine Beweisschrift

Wer sich mit den Gewohnheiten des Corona-Virus beschäftigt, der merkt schnell, dass es besondere Arbeitszeiten bevorzugt. Am liebsten arbeitet das Virus gegen Ende der Woche, von Donnerstag bis Samstag, am wenigsten gerne zu Beginn der Woche. Dieses Muster lässt sich an allen Grafiken der täglich neu bestätigten Infektionen sowohl in allen Bundesländern Deutschlands als auch in den Kantonen der Schweiz, und Staaten Europas bereits seit 6 Wochen so ablesen (Grafik 1 und Grafik 2). Dass das Virus am Wochenende nicht arbeitet, ist klar, da haben die meisten Testlabore geschlossen – aber warum Freitag?

Quelle: 
Sonstige
vom: 
14.04.20
Autor: 
Prof. Dr. Peer Ederer
Thema: 
Corona

Eine Zwischenbilanz oder eine Analyse der Moral, der medizinischen Fakten, sowie der aktuellen und zukünftigen politischen Entscheidungen

Die dargelegten Fakten entstammen wissenschaftlichen Arbeiten, welche ein «peer-review» durchlaufen haben und in den besten medizinischen Zeitschriften publiziert worden sind. Viele dieser Fakten waren bis Ende Februar bekannt. Hätte man diese medizinischen Fakten zur Kenntnis genommen und wäre man fähig gewesen, Ideologie, Politik und Medizin zu trennen, wäre die Schweiz heute mit grosser Wahrscheinlichkeit in einer besseren Lage: wir hätten pro Kopf nicht die zweitmeisten COVID-19-positiven Leute weltweit und eine bedeutend kleinere Zahl an Menschen, welche ihr Leben im Rahmen dieser Pandemie verloren haben. Zudem hätten wir mit grosser Wahrscheinlichkeit keinen partiellen, unvollständigen «Lock-down» unserer Wirtschaft und keine kontroversen Diskussionen, wie wir hier wieder «herauskommen». Anmerken möchte ich noch, dass alle wissenschaftlichen Arbeiten, die ich erwähne, bei mir im Original erhältlich sind.

Quelle: 
Auslandsmedien
vom: 
13.04.20
Autor: 
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Paul Robert Vogt
Thema: 
Corona

Drohnenaufnahmen zeigen: New York errichtet Massengräber für Corona-Tote

Keine andere Stadt in den USA ist schlimmer von dem Ausbruch des Coronavirus betroffen als die Millionen-Metropole New York. Fast 5.200 Menschen sind dort laut Johns-Hopkins-Universität bereits an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Die massive Anzahl von Toten, die strengen Hygiene-Vorschriften in der Corona-Krise und volle Leichenhäuser machen es nicht mehr möglich, alle Menschen wie gewohnt zu beerdigen.

Quelle: 
FOCUS
vom: 
12.04.20
Sonntag
Thema: 
Corona

Mehr als 2000 Corona-Tote in 24 Stunden in den USA

Die USA sind das Epizentrum der Coronavirus-Pandemie. In keinem Land wurden mehr Infektionen bestätigt. Die Entwicklungen im Newsblog.

Quelle: 
Berliner Morgenpost
vom: 
11.04.20
Thema: 
Corona

Meuthen drohte Parteiausschluss

Der Vorschlag von AfD-Chef Jörg Meuthen, die Partei aufzuspalten, hat ihn einem Bericht zufolge an den Rand eines Parteiausschlussverfahrens gebracht. Hintergrund könnte demnach die kommende Bundestagswahl sein.

Quelle: 
NTV
vom: 
10.04.20

Grippewelle vorbei - 411 Tote registriert

Mitten in der Corona-Epidemie hat das RKI Zahlen zum Verlauf der Grippewelle vorgelegt: In Deutschland starben laut der Behörde 411 Menschen an der Influenza. 4,3 Millionen waren mit Symptomen beim Arzt.

Quelle: 
ARD
vom: 
09.04.20
Autor: 
Tagesschau

Corona und Sport: Zwei Meter reichen nicht

Eine Untersuchung zum Coronavirus kommt zu dem Ergebnis, dass der bisher empfohlene Abstand beim Sport im Freien nicht ausreicht, um den Kontakt mit Speicheltröpfchen anderer Sportler in der Luft zu umgehen.

Quelle: 
Deutsche Welle
vom: 
09.04.20
Thema: 
Corona

Seiten