Medizinische Hilfeleistung Israels für Gazabewohner

02.05.08


Medizinische Hilfe für Gazabewohner - Eine Gratwanderung für Israel

7000 Patienten wurden im letzten Jahr in israelischen Kliniken behandelt. Darunter auch solche, die kurz zuvor bei Gefechten zwischen israelischen Streitkräfen und militanten Palestinensern verwundet wurden. Viele davon haben schlimmste Krankheiten oder Schußverletzungen. Wie die BBC News berichten, sind diese humanitären Akte stets mit hohem Risiko verbunden. Weiterlesen »

Zum Tag der Arbeit


Gedanken zum 1. Mai

Image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kabinettsbeschluss über Ausbau der Tagesbetreuungsplätze

30. 04 08



Kabinett beschließt über Krippenbetreuung

Psychoanalytiker: Den Risiken für das Kindeswohl vorbeugen

Das Kabinett der Bundesregierung hat heute über den Gesetzentwurf zum Ausbau der Tagesbetreuungsplätze entschieden. Zielsetzung dieses Beschlusses ist es, bis zum Jahr 2013 im Durchschnitt für 35 Prozent der Kinder im Alter von unter drei Jahren qualitativ hochwertige Tagesbetreuungsplätze zur Verfügung zu stellen. Weiterlesen »

Position der Bundestagsabgeordneten zur Abtreibung im Europarat

Wie haben die deutschen Delegierten aus dem Bundestag abgestimmt ? Contra- und Pro-Stimmen aus den Bundestagsfraktionen

Wie in MEDRUM berichtet (--> Bericht) hat der Europarat die Resolution zur europaweiten "Legalisierung der Abtreibung" mit 102 Ja-Stimmen bei 69 Gegenstimmen (14 Enthaltungen) angenommen. An dieser Abstimmung waren neun Abgeordnete aus den Fraktionen des Deutschen Bundestages beteiligt. Wie haben unsere Abgeordneten abgestimmt? Weiterlesen »

CDU/CSU stimmten geschlossen gegen Resolution im Europarat zur Abtreibung


Abgeordnete der CDU/CSU stimmten geschlossen gegen die Resolution zur Abtreibung im Europarat

Wie der Vorsitzende des CDU/CSU Bundestagsfraktion in einem Antwortschreiben vom 28.04.08 mitgeteilt hat, stimmten die Delegierten aus den Reihen der Unionsparteien geschlossen gegen den Resolutionsentwurf, der im Europarat beraten wurde. Weiterlesen »

Grundsatzdiskussion "Leben" schon unter den Top 10


29.04.08

Vorschlag einer Grundsatzdiskussion "Leben" schon unter den Top 10

Image Der Vorschlag von Familie Engelhardt an die Bundeskanzlerin auf der Webseite "Direkt zur Kanzlerin" findet hohe Zustimmung und liegt jetzt schon mit +515 Zustimmungen auf Platz 6 der eingereichten Fragen, obwohl die Abstimmung für diesen Vorschlag erst in 13 Tagen abgeschlossen sein wird. Man darf also nach den geltenden Regeln mit recht hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass das Bundeskanzleramt zu dieser Anregung eine Antwort geben wird.


Wer sich noch an der Abstimmung beteiligen und diesem Vorschlag Nachdruck verleihen will findet weitere Info im Bericht: Grundsatzdiskussion


Familie und Kindeswohl - Ein Brief an die Politik

Familie und Kindeswohl im Spannungsfeld zwischen Politik, Staat, Schule und Gesellschaft - Ein Brief aus der Lebenswirklichkeit

Kindeswohl, Familienrecht, Gesetzesnovelle, Berufstätigkeit, Existenzsicherung, Schule, Ganztagsbetreuung, staatliche Investitionen, Zuschusskürzungen für nichtstaatliche Träger, Überforderung, und, und, und ... Diese Begriffe kennzeichnen eine vielpoliges Spannungsfeld, in dem Familien, Erziehende und Kinder heute stehen, wie ein Brief von Almut Rosebrock an die Bundestagsabgeordnete Ulrike Merten (SPD) aufzeigt. Weiterlesen »

Henning Röhl und Bibel TV - Nachlese zu einem besonderen Geburtstag

27.04.08


Henning Röhl und Bibel TV - Nachlese zu einem besonderen Geburtstag

ImageVor wenigen Tagen wurde Henning Röhl 65. "Wer ist dieser Mann?" mag fragen, wer ihn nicht kennt. Henning Röhl und die Geburt des Fernsehsenders Bibel TV sind untrennbar miteinander verbunden. Mit einem Jahresbudget von 2,5 Mio Euro fing er an, um Bibel TV als Sender aus der Taufe zu heben. Mutig, kühn, tollkühn, hätte man da vor einigen Jahren vielleicht sagen können. Zuwenig Geld für einen Sender, der sich einem Thema zuwenden wollte, das keine Konjunktur zu haben schien, wenn man auf die Zahl der Kirchenaustritte und die Zahl von Kirchenbesuchern zur Jahrtausendwende blickte. Weiterlesen »

Diskussion über Zusammensetzung des Deutschen Ethikrates

Deutscher Ethikrat falsch zusammengesetzt? -
Keine Vertretung der Kirchen von Amts wegen

Am Freitag, dem 11. April 2008, kam der Deutsche Ethikrat zu seiner konstituierenden Sitzung in Berlin zusammen. Unter Leitung von Bundestagspräsident Professor Norbert Lammert wurde Professor Edzard Schmidt-Jortzig, Universität Kiel, zum Vorsitzenden gewählt. Dr. Christiane Woopen, Privatdozentin an der Universität Köln, und Professor Eberhard Schockenhoff, Universität Freiburg, wurden als stellvertretende Vorsitzende bestimmt. Weiterlesen »

Ehe und Familie im parlamentarischen Vorgang

27.04.08


Liebe Familien, Eheleute und Kinder, willkommen in DIP! -

Ehe und Familie im Spiegel eines parlamentarischen Informationssystems

Ehe und Familie, damit also auch Kindern, kommt eine zentrale Rolle im Leben einer Gesellschaft und Nation zu. Sie stehen unter dem besonderen Schutz des Grundgesetzes. In Artikel 6 Abs. 1 des Grundgesetzes heißt es: Weiterlesen »

Inhalt abgleichen