Suchterkrankungen, Gewalt und Familie


07.05.08

Suchterkrankungen und Gewalt - Erscheinungen der sozialen Lage und des Zerfalls der Familie und Ehe

Der Vorsitzende der Deutschen Kinderhilfe, Georg Ehrmann, hat sich in einem Interview im Deutschlandfunk zu den Ursachen für die Zunahme von Suchterkrankungen und Gewalterscheinungen geäußert. Weiterlesen »

Bald 23 Bibeln pro Minute in China

07.05.08


Bald 23 Bibeln pro Minute in China - Bibeln auch als Geschenke bei der Olympiade

Wie idea berichtet wird die China in Kürze zu den größten Bibelproduzenten der Welt gehören. Die jetzige Kapaziät wird von 6 auf 12 Millionen Exemplare erhöht. Dafür wird am 19. Mai eine neue Fabrik in Nanjing eröffnet. Weiterlesen »

Schuld, Versöhnung und Friede

Schuld, Versöhnung und Friede - Gedanken ( nicht nur an Israel ) Weiterlesen »

CDL für Aufhebung der neue Stichtagsregelung im Stammzellgesetz

CDL begrüßt bayerischen Vorstoß gegen die neue Stichtagsregelung im Stammzellgesetz

Odila Carbanj: "Vermittlungsausschuss soll Regelung rückgängig machen"

Der Vorstoß der bayerischen Landesregierung gegen die neue Stichtagsregelung im Stammzellgesetz wird durch die stellvertretende Bundesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CDL), Odila Carbanj, begrüßt. Weiterlesen »

Einseitiger Dialog über Schulkinderbetreuung

06.05.08

Einseitiger Dialog über Schulkinderbetreuung
„Wachtbergs Bürgermeister antwortet Familien nicht"

Wie schwierig der Dialog zur Umsetzung politischer Konzepte in der Alltagspraxis auf der Ebene der Gemeinden werden kann, wird am Beispiel der Wachtberger Initiative „Schulkinderbetreuung" deutlich. In einer heute herausgegebenen Presseerklärung verweist die Initiative auf einen erstaunlichen Mangel an Dialogbereitschaft, den sie auf Seiten der Kommune erlebt. Sie kritisiert vor allem das Verhalten des Bürgermeisters Theo Hüffel (CDU), der auf Briefe engagierter Einwohner einfach keine Antwort gibt, stellt die Initiative fest. Weiterlesen »

Worte für den Tag durch Politiker

Worte für den Tag durch Politiker - „Lasst euch vom Geist erfüllen!"

Die katholische und evangelische Kirche haben mitgeteilt, dass von Pfingsten bis Fronleichnam die "Worte für den Tag" im rbb-Hörfunk von Politikerinnen und Politikern gesprochen werden. Weiterlesen »

Die Bibel für Schwaben

06.05.08


Die Bibel für Schwaben - Neue Facetten der biblischen Botschaft

Für Schwaben und alle Liebhaber der schwäbischen Mundart gibt es jetzt auch das Neue Testament und die 150 Psalmen in schwäbischer Mundart. Rudolf Paul präsentiert das Ergebnis seiner Übersetzung ins Schwäbische unter dem Titel "S´ Neue Testament ond d´ Psalma". Der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst sieht darin "neue Facetten der biblischen Botschaft " aufleuchten. Pfarrer und Autor Rudolf Paul bringt die schwäbische Sprache nicht in das geschriebene sondern auch in das gesprochene Wort ein. Seit er vor rund zwölf Jahren pensioniert wurde, predigt Paul einmal monatlich im Dialekt.

Die Bibel in schwäbischer Mundart ist erschienen im Silberburg-Verlag.

Christival 2008 - Ermutigung, Kraft und Geborgenheit

06.05.08 


Christival 2008 - Ermutigung, Kraft und Geborgenheit

Eindrücke und Begegnungen eines „Christival-Oldies"

Das Christival 1988 in Nürnberg hat sie als Teilnehmerin voll erlebt. Jetzt, als Frau und Mutter mit vierzig Jahren, wollte sie in Begleitung ihrer beiden Kinder wieder „Christival-Luft" schnuppern, diesmal in Bremen, der Heimatstadt ihres Mannes. Weiterlesen »

Mutter wird Heldin aus Liebe

05. 05.08

Mutter wird Heldin aus Liebe

Sie gab ihr Leben für das Leben ihres ungeborenen Kindes

Wie kath.net heute berichtet opferte eine Italienerin, die krebskrank war, ihr Leben für ihr ungeborenes Kind. Sie verschob eine Chemotherapie auf die Zeit nach der Geburt ihres Kindes, um das heranwachsende Kind in ihrem Mutterleib nicht zu schädigen. Die Frau ist nach der Geburt des Kindes verstorben.


--> Betrachtung zur Mutter

Tragödie in Wenden - 3 Neugeborene in Tiefkühltruhe

05.05.08


Tragödie in Wenden - Drei Babyleichen in der Tiefkühltruhe aufbewahrt

Die Nachrichten über Funde toter Kinder scheinen kein Ende zu nehmen. Wie die Nachrichtenagenturen und Medien heute melden, wurden gestern in Nordrhein-Westfalen die Leichen von drei Neugeborenen entdeckt. Sie sollen schon seit den achtziger Jahren in Tüten verpackt in einer Tiefkühltruhe gelegen haben. Die Mutter wurde festgenommen und in psychiatrische Behandlung gegeben. Sie hat gestanden, ihre neugeborenen Kinder in den Keller des Hauses der fünfköpfigen Familie verbracht zu haben. Der Hinweis auf die Tat kam aufgrund der Initiative der erwachsenen Tochter und ihres Bruders, der am Vortag die Tragödie entdeckt haben soll, aus der Familie selbst.

Inhalt abgleichen