VolksLesen.tv: Magnus Hirschfeld

VolksLesen.tv: Magnus Hirschfeld - "Mein Verhältnis zur schönen Literatur und schöpferischen Jugend“

Im Mai 2008 jährt sich die Bücherverbrennung nach der Machtübernahme des Nazi-Regimes zum 75. Mal. Weiterlesen »

Katholikentag in den Medien

Katholikentag in den Medien

Morgen beginnt der 97. Deutsche Katholikentag mit der Eröffnungsveranstaltung in Osnabrück. Weiterlesen »

Britische Forscher dürfen Chimären züchten

20.05.08


Britische Forscher dürfen Chimären züchten

Unterhaus mit großer Mehrheit gegen ein Verbot der Forschung mit Hybrid-Embryonen

(MEDRUM) Das britische Unterhaus in London hat gestern den Weg für die Chimärenforschung frei gemacht. Am Montagabend wurde mit großer Mehrheit dafür gestimmt, die Forschung mit Hybriden-Embryonen zu ermöglichen. Weiterlesen »

Vaterhaus - eine Initiative für das Leben

Vaterhaus - eine Initiative für das Leben unterstützt alleinerziehende Mütter und Kinder

Der christliche Verein „Vaterhaus - eine Initiative für das Leben" in Fulda hat sich zum Ziel gesetzt, alleinerziehende Mütter zu unterstützen. Er bietet seine Freundschaft und Hilfe für Mütter an. Dazu gehört auch die Beratung und Hilfe bei Schwangerschaftskonflikten. Weiterlesen »

Erster genmanipulierter menschlicher Embryo in den USA

Erster genmanipulierter menschlicher Embryo in den USA

Kommt das Designerbaby vor oder nach der Chimäre?

von Kurt J. Heinz

(MEDRUM, 17.05.08) Die Christian Post publizierte am 13.05.08 einen Artikel von Malcom Ritter (Associated Press), der über eine erstmals geglückte Genmanipulation am menschlichen Embryo berichtet. In New York in den USA ist es demnach gelungen, einen Embryo mit künstlich modifizierten Genen zu erzeugen. Nach fünf Tagen hat man den Embryo jedoch absterben lassen, sagen die Forscher. Sie hätten keine Erlaubnis gehabt, den Embryo weiter leben zu lassen, sie bräuchten jedoch eine längere Entwicklung des Embryos und weitere Versuche für ihre Forschung. Weiterlesen »

Zeitungsverleger betreiben gesetzliche Beschränkung des Zugangs auf Internet-Information

16.05.08

Zeitungsverleger betreiben gesetzliche Beschränkung des Zugangs auf Internet-Information

Keine Filmarchive für den Gebührenzahler durch das öffentlich-rechtliche Fernsehen
von Kurt J. Heinz

(MEDRUM) Wie die ARD-Sendung Panorama gestern Abend berichtete, soll der freie Zugang von Fernsehzuschauern zu den Informationen, die das öffentlich-rechtliche Fernsehen für seine Gebührenzahler und Zuschauer bereithält, künftig beschnitten werden. So gibt es Bestrebungen, dem Fernsehzuschauer und Verbraucher per Gesetz den Zugang auf Fernsehprodukte, die mit seinen Gebühren finanziert wurden, künftig nur noch sehr begrenzt möglich zu machen. Weiterlesen »

Leben in Balance

ImageLeben in Balance

Zum Buch von Kerstin Hack „Swing - Dein Leben in Balance"

von Kurt J. Heinz

 

Leben in Balance! Wird damit nicht mit drei Worten gesagt, was sich jeder wünscht: in Balance zu sein, im Gleichgewicht zu stehen, in sich selbst zu ruhen und mit sich selbst zufrieden, eben in Balance zu sein? Weiterlesen »

Bundespräsident Köhler kritisiert Finanzmärkte

15.05.08


Bundespräsident Köhler kritisiert Finanzmärkte als Monster

Weltfinanzmärkte müssen reguliert und in die Schranken verwiesen werden

Mit deutlichen Worten hat Bundespräsident Horst Köhler das Geschehen an den Finanzmärkten verurteilt. Die Banken hätten dort Dinge konstruiert, die sie selbst nicht mehr überschauen könnten, sagte Köhler in einem Interview dem Magazin Stern. Weiterlesen »

Festakt 60 Jahre Israel

15.05.08

Festakt 60 Jahre Israel in der Frankfurter Paulskirche

Unter dem Motto: "Deutschland gratuliert: 60 Jahre Israel" fand in der Paulskirche in Frankfurt am Main am 14. Mai 2008 ein Festakt zur Feier der Gründung des Staates Israel statt. Weiterlesen »

Karriere um jeden Preis oder Arbeiten mit Erfolg und Erfüllung

14.05.08 

Karriere um jeden Preis oder Arbeiten mit Erfolg und Erfüllung?

Eine Tagung der Christen in der Wirtschaft e.V. (CiW)

Für nicht wenige Menschen stehen Karriere und Streben nach Geld, Reichtum, Ansehen, Anerkennung und Macht im Blickpunkt ihres Lebens. Die öffentliche Meinung, Medien und Werbung, scheinen zu bestätigen, das dies das Wichtige sei. Weiterlesen »

Inhalt abgleichen