Islamkritik für westliche Gesellschaften unabdingbar


13.01.16

Islamkritik für westliche Gesellschaften unabdingbar

Ehemaliger ARD-Korrespondent Schirmbeck kritisiert neurotischen und liebedienerischen Umgang mit Islam in Gastbeitrag für die FAZ als gemeingefährlich

(MEDRUM) Was steckt hinter den Ereignissen der Silvesternacht in Köln? Nur ein Exzess einiger alkoholisierter junger Männer, wie es dies auch auf dem Oktoberfest gibt? Oder handelt es sich bei den Kölner Ausbrüchen mit mittlerweile mehr als 500 Strafanzeigen um ein Phänomen, dessen Ursachen ihre Wurzel ganz woanders haben? In einem Gastbeitrag für die FAZ geht Samuel Schirmbeck, ein exklusiver Kenner des Islam und der nordafrikanischen Hemisphäre vielen Fragen nach, die führenden Köpfen in den etablierten, vor allem den linken Parteien ebenso unangenehm zu sein scheinen wie Meinungsmachern in den öffentlich-rechtlichen Medien. Der FAZ-Autor weicht essentiellen Fragen jedoch nicht aus, sondern gibt klar verständliche und einleuchtend begründete Antworten. Weiterlesen »

Mann und Frau? - Gibt's doch gar nicht!


11.01.16

Mann und Frau? - Gibt's doch gar nicht!

Studientag über Gender-Mainstreaming und seine Risiken und Nebenwirkungen am 16. Januar in Bayreuth

(MEDRUM) Am nächsten Samstag werden bei einem Studientag in Bayreuth zwei ausgewiesene Experten zur Gender-Problematik vortragen. Die Kirchliche Sammlung um Bibel und Bekenntnis in Bayern (KSBB) und die Gruppe Luther – Evangelische Jugend Bayreuth haben den Gehirnforscher Prof. Dr. Manfred Spreng und die Buchautorin und Soziologin Gabriele Kuby, M.A., eingeladen, in "bewährter Weise" (KSBB) über die Gefahren und Irrtümer des sogenannten Gender-Mainstreaming zu informieren. Weiterlesen »

Die Qual der Wahl in Bremen


23.12.15

Die Qual der Wahl in Bremen

Fälschten Schüler das Wahlergebnis zu Lasten der AfD?

(MEDRUM) Bei der Wahl zur Bürgerschaft in Bremen am 10. Mai 2015 wurde womöglich Wahlfälschung betrieben. Das mit der Überprüfung der Wahlergebnisse befasste Gericht stellte fest, dass das amtlich bekanntgegebene Wahlergebnis in Teilen falsch war. Die AfD, die nach dem amtlich ermittelten Wahlergebnis in Bremerhaven zunächst keinen Sitz erhalten hatte, zieht nun mit einem weiteren Sitz in das Landesparlament von Bremen ein. Weiterlesen »

Für und Wider Michael Diener


22.12.15

Für und Wider Michael Diener

Vertrauensverlust in Spitze der evangelikalen Bewegung

(MEDRUM) Der WELT-Artikel vom 14.12.15 über das Gespräch mit Michael Diener hat eine kontroverse Debatte ausgelöst. Nach Ulrich Parzany haben sich auch andere zu Wort gemeldet. Während der Gnadauer Gemeinschaftsverband Diener das Vertrauen aussprach, aber zugleich auch die Notwendigkeit sieht, die Sachthemen zu klären, hat der Gemeinschaftsverband Siegerland-Wittgenstein seine Besorgnis über Dieners Kurs ausgedrückt und beispielsweise die Reformations-Gesellschaft-Heidelberg e.V. gefordert, die Abberufung Dieners zu prüfen, um einen Glaubenszerfall in den Werken zu verhindern. Weiterlesen »

Enttäuschung über Michael Diener


18.12.15

Enttäuschung über Michael Diener

Ulrich Parzany: die Heilige Schrift nicht der Beliebigkeit aussetzen

(MEDRUM) Ein Gespräch mit der Tageszeitung DIE WELT irritiert die evangelikalen Christen. Was ist mit Michael Diener, dem Vorsitzenden der Deutschen Evangelischen Allianz, los? Das fragt sich insbesondere der bundesweit bekannte evangelische Theologe und Evangelist Ulrich Parzany. Parzany nahm den Artikel vom 14.12.15 über das Gespräch mit Michael Diener zum Anlass, in einem Offenen Brief Fragen an den Allianzvorsitzenden zu stellen. Vielleicht die wichtigste Frage Parzanys: "Was soll die Berufung auf die Heilige Schrift, wenn Du sie der Beliebigkeit subjektiver Sichten auslieferst?" Weiterlesen »

Einstweilige Verfügungen gegen Schaubühne und FEAR aufgehoben


15.12.15

Einstweilige Verfügungen gegen Schaubühne und FEAR aufgehoben

Gericht: Fotos von Hedwig von Beverfoerde und Beatrix von Storch durften verwendet werden

(MEDRUM) Das Landgericht Berlin hob bei den heutigen mündlichen Verhandlungen die Einstweiligen Verfügungen gegen die Schaubühne auf, die von Hedwig von Beverfoerde und Beatrix von Storch gegen die Verwendung von Fotos bei der Aufführung des Theaterstückes FEAR beantragt worden waren. Weiterlesen »

Einstweilige Verfügungen gegen Schaubühne mit Falk Richters FEAR


11.12.15

Einstweilige Verfügungen gegen Schaubühne mit Falk Richters FEAR

Landgericht untersagt vorerst Verwendung von Bildern und Fotos von Beatrix von Storch und Hedwig von Beverfoerde

(MEDRUM) Falk Richters Stück FEAR, in dem öffentlich bekannte Personen aus der Politik und Zivilgesellschaft an den Pranger gestellt werden, ist unverändert umstritten - jetzt auch vor Gericht. Das Berliner Landgericht untersagte es der Berliner Schaubühne, Bilder und Fotos von Beatrix von Storch und Hedwig von Beverfoerde bei der Inszenierung des Stückes zu verwenden. Weiterlesen »

Will die SPD die CDU-Vorsitzende Merkel bei Willkommenspolitik übertreffen?


10.12.15

Will die SPD die CDU-Vorsitzende Merkel bei Willkommenspolitik übertreffen?

Parteitag der SPD steht unter dem Motto: "Deutschland heißt willkommmen" - ein reiches Land kann das leisten

(MEDRUM) Der Parteitag der SPD in Berlin ist zu einem maßgeblichen Teil durch den Kurs in der Flüchtlingspolitik bestimmt, den die SPD verfolgen will. Der Leitantrag zur Flüchtlingspolitik könnte als Versuch verstanden werden, die CDU-Kanzlerin Angela Merkel bei ihrer Willkommenspolitik noch zu übertreffen. Weiterlesen »

Alexander Kissler: Angela Merkel wie eine Geisterfahrerin


09.12.15

Alexander Kissler: Angela Merkel wie eine Geisterfahrerin

Wer ein "Neues Deutschland" durch Merkels "Neues Denken" nicht will, muss die Gefolgschaft verweigern

(MEDRUM) Der Kolumnist des CICERO, Alexander Kissler, greift in seinem neuesten "Konter" die Kritik am Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auf und meint: Der Fehler liege nicht beim BAMF, sondern bei Angela Merkel, die für ihn mehr und mehr einer Geisterfahrerin ähnlich werde. Weiterlesen »

Blamabel: Bundestagsvizepräsidentin Roth kennt Grundgesetz nicht


07.12.15

Blamabel: Bundestagsvizepräsidentin Roth kennt Grundgesetz nicht

Grünenpolitikerin Claudia Roth widerspricht Alexander Kissler energisch in der Münchner Runde, demonstriert aber nur ihre hochgradige Inkompetenz - Verfassungsregelungen von großer aktueller Brisanz für die Asylpolitik sind ihr unbekannt

(MEDRUM) In Deutschland ist die Kenntnis des Grundgesetzes keine Voraussetzung, um Präsidentin des Deutschen Bundestages werden zu können. Das zeigte ein Gespräch in der Münchner Runde des Bayerischen Rundfunks, an dem Claudia Roth von B'90/Die Grünen teilnahm. Weiterlesen »

Inhalt abgleichen