Seehofer will Lügenbaron an die CSU-Front zurück holen


02.10.15

Seehofer will "Lügenbaron" an die CSU-Front zurück holen

(MEDRUM) Mitten in der Flüchtlingskrise überrascht der Parteichef der CSU mit der Ankündigung, Karl-Theodor zu Guttenberg, der letztlich an seiner törichten Unaufrichtigkeit scheiterte, politisch wiederzubeleben.

Ausgerechnet den Freiherrn von und zu Guttenberg, dem DIE ZEIT wegen seiner Unaufrichtigkeit den Titel Lügenbaron verlieh, und der seine Inkompetenz nicht nur beim Plagiat seiner Doktorarbeit, sondern auch, wie sich danach zeigte, mit seiner Hau-Ruck-Reform der Bundeswehr unter Beweis stellte, weil er seinen Nachfolgern im Amt einen Trümmerhaufen hinterlassen hatte, soll nun dem FOCUS zufolge ins Kompetenzteam der CSU für die nächste Wahl geholt werden. Was bewegt Seehofer zu einem Schritt, mit dem er eine Person in sein Team berufen will, die an ihrem Hang, die Wahrheit zu verbiegen (DIE ZEIT), politisch scheiterte?

Der FOCUS: Paukenschlag in der CSU: Seehofer holt Karl-Theodor zu Guttenberg zurück


11.02.11 Karl-Theodor zu Guttenberg: Der Lügenbaron Zeit