Roger Köppel mit Glanzresultat bei Schweizer Nationalratswahl


19.10.15

Roger Köppel mit Glanzresultat bei Schweizer Nationalratswahl

Der Chefredakteur der Weltwoche erreicht als Seiteneinsteiger in die Politik ein Rekordergebnis

(MEDRUM) Roger Köppel, Chefredakteur der schweizerischen Zeitung "Die Weltwoche", kandidierte bei der gestrigen Wahl für den Schweizer Nationalrat. Er schnitt mit dem besten Ergebnis aller Kandidaten der SVP ab. Aufgrund der für ihn abgegebenen Stimmen rangiert er auf Platz 1 der Wahlergebnisse der SVP-Kandidaten. Bei der Aufstellung der Kandidatenliste war er lediglich auf Platz 17 gesetzt worden.

Die Boulevardzeitung "Blick" schreibt dazu unter der Überschrift "Weltwoche-Chef wirft SVP-Urgesteine raus", dass das Wahlergebnis von Roger Köppel ein "Schweizer Rekord" sei. So fulminant sei noch nie ein Politiker gewählt worden.

Köppel zeigte sich über die enorm hohe Zahl von fast 180.000 Stimmen, die er erreichte, sichtlich beeindruckt. Er meinte im Interview mit dem SRF, er sei selber überrascht und habe nicht mit einem solchen Resultat gerechnet. Trotz seines Bekanntheitsgrades sei er nicht davon ausgegangen, automatisch gewählt zu werden. Was jetzt wichtig für seine Rolle in der SVP sei, fragte ihn der Fernsehreporter des SRF. Köppel: Die Umsetzung der Positionen, für die er angetreten sei. Als Grundpfeiler für seine Position erläuterte Köppel: die Wahrung der Unabhängigkeit der Schweiz von der EU, die direkte Demokratie, Aufhören, die Volksrechte mit Füßen zu treten, gegen das Staatswachstum, das es in der Schweiz gebe, und natürlich auch die bewaffnete Neutralität.

Video des Interviews von Köppel mit dem SRF: → Roger Superstar


19.10.15 «Weltwoche»-Chef wirft SVP-Urgesteine raus Blick.ch