Laut Umfragen starke Verluste für die Große Koalition


20.09.17

Laut Umfragen starke Verluste für die Große Koalition

Die Linke und die FDP dürften zulegen, die AfD könnte drittstärkste Partei werden

(MEDRUM) Wenn das Wahlergebnis am Sonntag in etwa den letzten Umfragen entspricht, werden die Parteien der großen Koalition fast 10 Prozentpunkte Wählerstimmen verlieren. Die kleinen Parteien würden dann mit Ausnahme der Grünen zulegen.

Auch die jüngsten Umfrageergebnisse deuten darauf hin, dass die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD deutlich geschwächt aus der Bundestagswahl hervorgehen wird. Nur 36 Prozentpunkte würden auf die Unionsparteien und 22 Prozentpunkte auf die SPD entfallen, die Union würde damit etwa 5 Prozentpunkte und die SPD etwa 3 Prozentpunkte an Stimmen verlieren. Damit wäre auch künftig ein Große Koalition möglich, die aber nur noch über 58 statt bisher 67 Prozentpunkte verfügen würde.

Die Linke würde fast 10 Prozentpunkte erzielen (+1,5), und die FDP könnte mit etwa 9 Prozentpunkten (+4,5)wieder mühelos in den Bundestag einziehen. Die AfD, die 2013 die 5-Prozenthürde noch knapp verfehlte, wäre erstmals im Bundestag vertreten, voraussichtlich mit ca. 11 Prozentpunkten (+6) sogar als drittstärkste Partei, wenn der Aufruf von Peter Altmeier, lieber nicht zu wählen als der AfD die Stimme zu geben (MEDRUM berichtete), von der Mehrheit potentieller AfD-Wähler nicht gehört wird.

Laut dieser Umfrageergebnisse werden rot-rot-grüne Ambitionen keine Chance haben. SPD, Grüne und die Linke kämen nur auf etwa 40 Prozentpunkte und wären damit weit von einer Regierungsmehrheit entfernt.

Für eine Regierungsbildung kommt neben der Neuauflage einer großen Koalition wahrscheinlich auch eine Koalition aus Union, Grünen und der FDP in Frage. Auf diese Parteien würde eine Mehrheit von etwa 53 Prozentpunkten entfallen.

Die Abbildung unten zeigt die Mittelwerte aus den letzten Umfrageergebnissen von 7 Meinungsforschungsinstituten für die Parteien, die voraussichtlich im nächsten Bundestag vertreten sein werden.

Image

.

19.09.17 Altmeier (CDU): Lieber nicht wählen als AfD wählen MEDRUM