AfD-Politikerin will auf Frauen schießen lassen

Plötzlicher Sinneswandel bei der AfD-Europaabgeordneten Beatrix von Storch? Sie hatte zunächst gefordert, Waffen auch gegen Kinder einzusetzen! Eine Aussage, die sie am Sonntagabend relativierte – ohne sich für die Entgleisung zu entschuldigen...

Auf ihrer Facebook-Seite hatte von Storch, stellvertretende Bundesvorsitzende und Berliner Landesvorsitzende der AfD, geschrieben:

„Wer das HALT an unserer Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer. Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen. Die Menschen sind in Österreich in Sicherheit. Es gibt keinen Grund, mit Gewalt unsere Grenze zu überqueren."

Quelle: 
Bild
vom: 
31.01.16
Themenbereich: 
Parteien
Thema: 
Extremismus